3025932-poster-3025755-poster-p-face

Bildquelle.

 

 

„Alle wischen nurmehr” Ich hatte es zuerst von Thomas gehört, noch auf seiner silbernen Hochzeit vor dem Herrn.

Das ist richtig und beantwortet die Aufgabe der Effizienz, nämlich abrollen und das vorzugsweise einer alten Gewohnheit folgend von oben nach unter. Virtuose Abweichungen (Abb. oben) kosten den Unternehmen Geld und sind der Sache selten dienlich, denn Inhalt ist Sache.

 

 

Content via Neil Perkin

Inhalt                                                                            

 

Ein wiederholbares System, dass den gesamten editorialen und Inhalt schaffenden Ablauf bestimmt

Richard Sheffield

 

 

 

 

one thumb one column endless content

Alle Gestaltung ist rein funktional
und allem voran an der mobilen Handhabbarkeit auszurichten.

 

 

Dem Publikum, das dem für den Unternehmer interessante Kaufimpuls am nahesten ist und von 112 Millionen Deutschen mit Mobilfunkanbindung gebildet wird, gehört die volle Aufmerksamkeit der Unternehmen und deren Gestaltergehilfen.

Einseitenwunder

Einseitenwunder

 

 

Radikale einspaltige Textfahnen wie sie der analoge Gestalter auch als Satzfahnen aus dem Druckgewerbe kennt, bestehen aus wenig mehr als 3-5 Worte umfassende Überschriften und 5-zeiligen wenig mehr als 182 Schriftzeichen umfassendem Inhalt, mit der Aufgabe die Nachricht oder Information unverzüglich und unmissverständlich für die Leser aufzubereiten.

Somit wissen Unternehmer und deren Gestaltergehilfen, das es nicht lohnend aber nutzos ist, an eine Gestaltung zu denken, die mehr als eine mit dem Daumen endlos abrollbare Spalte umfasst.

Der Stoff aus dem Inhalte sind, ist eine für den Leser relevante Anleitung, Information oder Neuigkeit in der festen Absicht das Leben des Lesers zu vereinfachen, Verspechen und Erklärungen sind zu vermeiden.

Wo bleiben da die Gefühle? Was ist mit der vielbeschworenen Formel, dass sich ohne Emotionen nichts verkaufen lässt?

Mit der Gestaltung für mobiles Gerät sind sie am Ende der Nachfragekette angekommen und bezwecken einen spontan gefassten Kaufabschluss bzw. eine Reaktion die den Kaufabschluss in unmittelbare Nähe rückt, wie etwa die Probefahrt in der Automobilindustrie oder der Eintritt in das Geschäft vor dem der Mobilanwender gerade steht.

In der Gewissheit, das jeder dritte Bundesbürger mindestens ein Mobiltelefon besitzt und mit sich trägt, wird Mathematik neben dem Daumen zum engsten Freund des Unternehmers.

Gemachte Erfahrung mit der Gestaltung für die mobilen Netze in Folge für die radikale Vereinfachung der Gestaltung für grossformatige Bildschirme und dem Tablet PC in Anwendung bringen. Auch im Analogen beginnt der Gestalter mit dem kleinsten verfügbaren Format.

 

 

Share on StumbleUpon0Tweet about this on TwitterGoogle+0Digg thisShare on LinkedIn1Pin on Pinterest0Email to someoneShare on Facebook0